Cryo Applikationen

Cryo-Anwendung zur Entfernung von Pigmentflecken, Fibromen, Narben und Warzen

Das Entfernen kosmetische Hautveränderung wird immer alltäglicher, da wir alle danach streben auch im zunehmenden Alter attraktiv und jugendlich zu bleiben. Aber was führt vornehmlich dazu, dass wir beim Blick in den Spiegel den Eindruck haben „alt“ auszusehen?

Verschiedene Studien haben festgestellt, dass es nicht unbedingt Falten sind, die uns „alt aussehen“ lassen, sondern vornehmlich Pigmentflecken, Wucherungen, Schatten oder Unebenheiten einen „alten“ (ungewollten) Eindruck erwecken. Diese Anzeichen können mit der Cryo-Applikation alle entfernt werden!

 

Was bedeutet Cryo

Cryo oder Kryo stammt aus dem griechischen – kalt – und kommt somit der Bedeutung: Tiefentemperatur nah.

 

Welche Verfahrensweisen gibt es?

Es werden bei der Vereisung geschlossene Verfahren von offenen Verfahren unterschieden.

Um durch Gefriertechniken eine Zerstörung veränderter Gewebe zu erreichen, wird bei den geschlossenen Verfahren eine Kältesonde von außen mit dem Gewebe in Kontakt gebracht.

Bei offenen Verfahrensweisen, werden Kühlmittel direkt ins Gewebe eingebracht.

Derartige Verfahren werden in der Dermatologie angewandt um Tumore und verschiedene andere Gewebserkrankung zu entfernen. (Kryochirurgie -70°C bis -200°C)

 

Cryo – Anwendungen – zur Optimierung des äußeren Erscheinungsbildes

Im ästhetisch/kosmetischen Bereich wird mit einer Temperatur von -89 °C gearbeitet.

 

Welche Anwendungsbereiche gibt es?

  • Entfernen von Hyperpigmentierungen (Pigmentflecken, Altersflecken)
  • Stimulation der Faltentiefe
  • Entfernung von Fibromen (Stilwarzen)
  • Schichtweises Abtragen von hypertrophen Narben und wulstigem Keloidgewebe (z. B. nach Akne oder OP)
  • Fibroblastenstimulation bei Schwangerschaftsstreifen – Wachstums und Dehnungsrisse
  • Entfernung von Warzen.
  • Zerstörung von Bakterien bei Akne Pusteln

 

Nehmen Sie gerne Kontakt auf, ich freue mich auf Sie!